Kaffee-Spezialitäten

Neben dem gewöhnlichen Kaffee, kommen immer mehr Spezialitäten auf den Markt, die sich enormer Popularität erfreuen. Der Milchkaffee ist eine der häufigsten Kaffee-Spezialitäten. Dieses Getränk zeichnet sich durch einen hohen Anteil an Milch aus und wird bevorzugt am Morgen getrunken. Häufig wird diese Kaffee-Spezialität mit dem französischen Ausdruck Cafe au Lait bezeichnet oder auch Cafe Latte genannt.
Ein besonders starker Kaffee ist der Espresso. Bei der Zubereitung wird das Wasser durch das Kaffeepulver gedrückt, sodass eine stärkere Konsistenz erreicht wird. Auf diesem äußerst dunklen Kaffee befindet sich ein helles Schaumhäubchen, die Crema. Bereits seit Beginn des 20. Jahrhunderts trinken die Italiener ihren Kaffee auf diese Art und Weise.

Der Latte Macchiato stammt ebenfalls aus Italien und besteht zur Hälfte aus Milch und zur anderen Hälfte aus Espresso. Der ehemalige Kinderkaffee erfreut sich heute in ganz Europa großer Beliebtheit und wird in der Regel in einem hohen Glas serviert.

Auch der Cappucino, der aus Espresso, heißer Milch und aufgeschäumter Milch besteht, hat seinen Ursprung in Italien. Häufig wird der Geschmack durch Kakaopulver oder Zimt verfeinert.

Es gibt darüber hinaus viele weitere Kaffee-Spezialitäten, die teilweise einen gewissen Teil Alkohol enthalten. So bilden beispielsweise heißer Kaffee, Schlagsahne und Rum die Bestandteile einer Kaffee-Spezialität namens Pharisäer.